AKTUELL
Bald wieder zu sehen: unsere Jubiläums-Oper
"La Cenerentola" von G. Rossini
26.12.2017 - 25.02.2018

**Silvester-Vorstellung um 18 Uhr**

Kalender / Infos zur Barrierefreiheit

Kasse und Reservierungen:
Di - So, 17.30 - 20.30 Uhr
Tel. 089-82 92 90 79
                                                             

Europeana

29.06.17

von Patrik Ouředník

in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Divadlo Na zábradlí, Theater am Geländer, Prag

Preisträger des Publikumspreises in Wiesbaden

Das europäische 20. Jahrhundert in knapp zwei Stunden: Mit der richtigen Vorlage ist das möglich – und die hat das Prager Theater am Geländer bei dem prominenten tschechischen Autor Patrik Ouředník gefunden. 2001 hatte Ouředník mit „Europeana“ eine „kurze Geschichte Europas im zwanzigsten Jahrhundert“ – so der Untertitel – veröffentlicht, die eine breite Leserschaft begeisterte, in über zwanzig Sprachen übersetzt und von vielen zum interessantesten Buch des Jahres 2001 erklärt wurde. Mitnichten versucht Ouředník darin, einen gelehrten Überblick über die historischen Ereignisse des Jahrhunderts zu geben – für ihn wird das 20. Jahrhundert zu einer literarischen Figur, für deren umfassende Wesensbestimmung die historischen Schlüsselereignisse ebenso bedeutsam sind wie die banalen Dinge des Alltags: Wie in einem einzigen großen Atemzug werden der Holocaust, die Erfindung des Büstenhalters, der Dadaismus, die Atombombe oder das Radfahren gleichwertig nebeneinander gestellt. Dadurch eröffnen sich nicht nur ganz neue Perspektiven, sondern auch absurde und ungeahnte, geradezu tragikomische Zusammenhänge, zumal die Chronologie der Ereignisse völlig durchbrochen wird.

In seiner szenischen Umsetzung komprimiert Regisseur Jan Mikulášek Ouředníks Europabild auf ein Firmenmeeting, in dem acht (zunächst) entsprechend seriös anmutende Schauspielerinnen und Schauspieler die erzählte Geschichte er- und durchleben. Im Sitzungsraum mit angrenzendem Raucherzimmer spielen sich die großen Katastrophen der Menschheit szenisch ganz im Kleinen, manchmal nur im Detail ab.

Regie: Jan Mikulášek

Dramatisierung: Dora Viceníková, Jan Mikulášek

Dramaturgie: Dora Viceníková

Bühne und Kostüme: Marek Cpin

Mit: Magdaléna Sidonová, Dita Kaplanová, Anežka Kubátová, Petr Jeništa, Miloslav König, Jiří Vyorálek, Honza Hájek, Jiří Kniha

Eine Veranstaltung des Tschechischen Zentrums München in Kooperation mit der Pasinger Fabrik GmbH

THEATER
Do. 29.6.2017
20 Uhr
Kleine Bühne

Tschechisch mit deutschen Übertiteln

Eintritt: 15,- € (zzgl. Gebühren)
Ermäßigt: 10,- €

Tickets

Zurück
Jetzt teilen auf:
⇑ nach oben