AKTUELL

Kalender / Infos zur Barrierefreiheit

Kasse und Reservierungen:
Di - So, 17.30 - 20.30 Uhr
Tel. 089-82 92 90 79
                                                            

Neulich im Momenteland - Ausstellung

20.10.17 - 26.11.17

Neulich im Momenteland - das komplette Festivalprogramm als PDF

Die Ausstellung „Neulich im Momenteland“ basiert auf dem Foto/Textband, der von den beiden Fotografen Johannes M. Haslinger und Herbert Pöhnl sowie dem Schriftsteller Bernhard Setzwein zusammengestellt wurde und 2016 im Pustet-Verlag Regensburg erschienen ist.

In der aktuellen Form wird die Ausstellung von Bernhard Setzwein und Johannes M. Haslinger präsentiert. Mit den Mitteln der Fotografie und der literarischen Reportage ist eine Dokumentation entstanden, die den aktuellen Ist-Zustand der bayerisch-tschechischen Beziehung einfängt. Beide Autoren haben aufgrund ihrer Beheimatung im ostbayerischen Grenzgebiet den Wandel in der Mitte Europas seit dem Wegfall des Eisernen Vorhangs hautnah miterlebt, ja, sie haben ihn mit zahlreichen Aktivitäten im Bereich grenzüberschreitender Kulturarbeit selbst ein Stück mit geprägt. Sie wählen den direkten Weg hin zu den Menschen. Sie bitten sie um einen Moment – oder zwei! – für ein Gespräch, für eine Einschätzung des jetzigen Lebens entlang der Grenze und schließlich um ein Porträtfoto. Ihre Feldstudien entstehen in einem Raum, der sich von Nordbayern bis hinunter an die österreichisch-tschechische Grenze im Waldviertel zieht. Meistens bewegen sie sich dabei in unmittelbarer Grenznähe. Es gibt aber auch Ausflüge etwa nach Prag, München, Regensburg, Wien und Linz. In Einzel- aber auch Gruppenporträts soll ein möglichst buntes Bild vom Leben in einem neuen Europa entstehen, in dem es zwar Unterschiede, aber keine unüberwindlichen Grenzen mehr gibt. Menschen verschiedener Couleur treffen sich auf den unterschiedlichsten Ebenen, in Wirtschaft und Politik, im Kultur- und Vereinsleben, in privaten Kooperationen und Initiativen. Viele dieser Begegnungen spielen sich mittlerweile mit großer Selbstverständlichkeit und ohne öffentlichen Fokus ab. Genau diesen aber wollen Fotograf und Autor herstellen, indem sie diese wenig bekannten Beleber und Gestalter einer neuen Nachbarschaft – für einen Moment – in den Mittelpunkt dieses deutsch-tschechischen Projekts stellen, mit ihren immer interessanten, immer überraschenden, immer beispielhaften Lebensgeschichten. Durch das beschriebene Projekt erhalten diese Geschichten aber auch etwas von Dauer, sie sind aufgehoben und somit für andere nachvollziehbar.

Ausstellungs-Kooperationsprojekt der Pasinger Fabrik GmbH, des Tschechischen Zentrums Münchens , des Haus des Deutschen Ostens, St. Anna-Kappele Passau und des Regionalmuseums Krumau, Regionální Muzeum v Ceském Krumlové für März 2019

Förderung durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfond

Vernissage
Do. 19.10.2017
19 Uhr

Ausstellung
20.10. - 26.11.2017
Di. – So.
16 – 20 Uhr
Galerie 1 - 3

Eintritt: 4,- €
Ermäßigt: 2,- €

Begleitprogramm:

KONZERT
21.10.2017
20 Uhr
Wagenhalle

Jam4U
Jam4U aus Budweis/ Tschechische Republik sind der pure Groove und machen einfach mitreißende Musik. Mit einem Stilgemisch aus Rock, Funk, Latin verstehen die vier fantastischen Musiker ihr Publikum zu fesseln - da kommt keiner mehr runter von der Tanzfläche!

www.jam4u.cz

Im zweiten Teil tritt die Münchner Band Zitronen Püppies aufs Podium, deren neues Album gerade bei Trikont in München erschienen ist. Den Abschluss bildet ein gemeinsamens "Jammen", eben Jam4U!
mehr

 

DISKUSSION
24.10.2017
19 Uhr
Haus des deutschen Ostens/ Am Lilienberg 5  - München

Podiumsdiskussion: "Im Zentrum / V centru"
Eine deutsch-tschechische Initiative aus Kunst und Kultur im Fokus
Kulturgespräch mit Dr. Serafine Lindemann und Kunst- und Kulturschaffenden aus beiden Ländern. Moderation: Prof. Dr. Andreas Otto Weber
Ort: Haus des Deutschen Ostens, Am Lilienberg 5, 81669 München
mehr

 

TANZ
26.10.2017
19 - 23 Uhr
Bar

VOLKSTANZ
Bayerisch-böhmischer Volkstanz mit Josef Zapf und seinen Niederbayerischen Musikanten sowie Tomas Spurny mit Musikerkollegen aus Tschechien
mehr

 

FILM
1.11.2017
Arena Kino (Hans-Sachs-Str.)

Die magische Stimme einer Rebellin
Dokumentarfilm über Marta Kubišová, die populärste Sängerin der ČSSR und Stimme des Prager Frühlings.
CZ 2014, 87 Min., OmeU, Regie: Olga Sommerová
Karten nur beim Arena Kino!
Ort: Neues Arena Kino, Hans-Sachs-Straße 7, 80469 München
mehr

 

MUSIKALISCHE LESUNG
3.11.2017
19 Uhr
Galerie

Neulich im Momenteland
Mit: Bernhard Setzwein, Johannes Haslinger und Jaromir Konecny als Gastautor
Musik: Die Hochzeitskapelle (Evi Keglmaier, Matthias Götz, Alex Haas, Markus und Micha Acher)
mehr

 

TANZ
4.11.2017
20 Uhr
Wagenhalle

"Correction"
Tanzperformance der tschechischen Gruppe VerTeDance über das Erlangen von Freiheit, Verlust, Vertrautheit und Hingabe.
Dauer: 60 Minuten, nonverbal
mehr

 

FILM
9.11.2017
19 Uhr
Galerie 3 

Kytlice, Zimmer frei
Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte Mitteleuropas durch das Prisma des kleinen Dorfes Kytlice im ehemaligen Sudentenland.
CZ 2012, OmU, R: Rozálie Kohoutová
mehr 

 

THEATER
11.11.2017
20 Uhr
Galerie

„Hrabal und der Mann am Fenster“
Von Bernhard Setzwein
Eine ironische Parabel auf große Zeitenumbrüche und das Zusammenstürzen alter Ordnungen, zugleich eine Hommage an den Autor Bohumil Hrabal und die Macht der Poesie.
Regie: Marc Bouvet
Eine Produktion der Theaterburg Burghausen
mehr

 

KONZERT
So. 12.11.2017
20 Uhr
Haus des Deutschen Ostens

Klaviertrio Fialová - Clemente - Barta
Tschechisch-Deutsches Kammerkonzert mit Peter Clemente (Violine), Jiří Bárta (Cello), Terezie Fialová (Piano). Werke von Antonín Dvořák, Johannes Brahms und Josef Haydn
mehr

 

LESUNG
13.11.2017
19 Uhr
Tschechisches Zentrum/ Prinzregentenstr. 7

Arnošt Goldflam und Bernhard Setzwein.
Tschechisch-deutsche Autorenlesung.
Ort: Tschechisches Zentrum, Prinzregentenstr. 7,  80538 München
mehr

 

FILM
16.11.2017
19 Uhr
Galerie 3  

Bis zur Stadt Asch
Kritisches Porträt einer Grenzregion zwischen Öffnung und Ausverkauf.
SK / CZ 2012, 84 Min., OmeU, Regie: Iveta Grófová
mehr 

 

FILM
23.11.2017
19 Uhr
Galerie 3

Alois Nebel
Animierter Film auf Basis der gleichnamigen Graphic Novel.
CZ: 2011, 84 Min., dt. Synchronfassung, R: Tomáš Luňák, S: Jaroslav Rudiš
mehr

Zurück
Jetzt teilen auf:
⇑ nach oben