AKTUELL

Kalender / Infos zur Barrierefreiheit

Kasse und Reservierungen:
Di - So, 17.30 - 20.30 Uhr
Tel. 089-82 92 90 79
                                                            

Die Probe

16.11.17

(Jeux de scène)
von Victor Haïm

Gertrude: Elisabeth Rass
Hortense: Ulrike Dostal

Regie: Ingrid Storz

Der Schauplatz dieser Komödie ist eine leere Theaterbühne.
Hortense, eine vormals erfolgreiche Schauspielerin und Gertrude, eine Autorin und Regisseurin ihres eigenen neuen Theaterstückes, treffen sich zur ersten Probe.

Charakterlich sind die beiden Frauen sehr verschieden. Während die eine sich auf ihr Bauchgefühl verlässt, setzt die andere auf das Unausgesprochene zwischen den Zeilen des Stückes. Die Spannungen zwischen den beiden Frauen wachsen bis zu einem Punkt, an dem ein heftiger Streit ausbricht.

Vor den Augen des Bühnentechnikers Baptiste, ein schweigsamer Zeuge des Duells, begleichen beide Frauen alte Rechnungen in einer bissig-amüsanten und zugleich grausam verbalen Konfrontation, die dem Zuschauer einen guten und witzigen Blick hinter die Kulissen des Theatermetiers vermittelt.

Elisabeth Rass
Gertrude
In Paris in eine internationale Familie hineingeboren, spielte Elisabeth Rass schon mit 19 Jahren Theater. Eine große Liebe zur Literatur und zu starken Charakteren hat ihren Weg geprägt, der sie quer durch ganz Europa vor die Kamera ("Balko", "Marienhof" u.a.) und auf die Bühne nach Salzburg, Hamburg, München, Jagsthausen, Memmingen, Stuttgart, Bern und Bregenz führte, wo sie  Shakespeare, Molière, Goethe, Kleist und Ibsen spielte.

Ulrike Dostal
Hortense
Schauspiel-Ausbildung in Wien und München, Lore Bronner Preis, Auszeichnung bei den Theatertagen in Coburg, zusätzlich Tanz- und Gesangsausbildung.
Engagements: Gärtnerplatztheater München, Junges Schauspielensemble München, Blutenburgtheater, Galerietheater, Volksoper Wien, Teamtheater, einige Kionfilme.
Besondere Auftritte: Berliner Theatertreffen, Edinburgh Fringe Festival, Festival von Avignon.

Ingrid Storz
Inszenierung
Ingrid Storz spielte mehr als 30 Jahre auf verschiedenen großen Bühnen, z.B. am Staatstheater Oldenburg, dem Theater der Hansestadt Bremen, den Bühnen der Stadt Essen, an der Schaubühne in Berlin und am Residenztheater München sowie an der Komödie in München und war bei Tourneetheatern sowie u.a. in Memmingen, Eggenfelden und Regensburg engagiert.
1995 Diplom in Theaterregie von der Salem State University in Salem, MA, USA.
Sie übernahm über 20 Theaterinszenierungen und trat auch in mehreren Fernsehspielen auf.

Der Autor: Victor HaïmVictor Haïm (Jahrgang 1935) ist ein bekannter französischer Theaterautor. Er studierte in Nantes am Conservatoire d’art dramatique. Während des Algerienkrieges hat er sich u. a. intensiv mit Brecht beschäftigt und war vor allem von „Mutter Courage“ sehr beeindruckt. Seine Karriere als Autor begann 1963 mit „La Peau du Carnassier“ (Die Raubtierhaut). Er hat über 50 Theaterstücke geschrieben, die in viele Sprachen übersetzt und in zahlreichen Ländern aufgeführt wurden und werden.Für seine Stücke hat er in Frankreich zahlreiche Preise gewonnen, u. a. von der Académie Française für „Die Probe“ (Jeux de scène) den Molière-Preis. Seine Stücke haben oft einen bissigen Humor. Wie er selbst sagt, erzählt „Die Probe“ recht grausame Dinge über das Theater und den Theaterberuf. Der Ton des Stückes ist zwar teilweise komisch, aber mit tragischem Hintergrund und voller Substanz.

Theater
Do. 16.11. + Fr. 17.11.2017
19.30 Uhr
Wagenhalle

Eintritt: 16,- € (zzgl. Gebühren)
Ermäßigt: 12,- €

Tickets

Zurück
Jetzt teilen auf:
⇑ nach oben