Kalender / Infos zur Barrierefreiheit

Kasse und Reservierungen:
Di - So, 17.30 - 20.30 Uhr
Tel. 089-82 92 90 79
                                                        

Frau Müller muss weg

12.01.18

Es gibt Dinge, da hört der Spaß auf: das Übertrittszeugnis, das für die weitere Schullaufbahn der Kinder entscheidend ist.

Fünf entschlossene Mütter und Väter sitzen auf Kinderstühlchen, bereit, dem Feind ins Auge zu sehen. Sachlichkeit und Objektivität spielen keine Rolle, es geht schließlich um alles: um das eigene Kind. Die Fronten in diesem Kampf sind klar: Frau Müller muss weg. Doch Frau Müller schlägt zurück und die Situation eskaliert.

Kritik am eigenen Kind bringt Eltern zur Explosion: Der ehrgeizige arbeitslose Vater, das zerstrittene Ehepaar mit dem an ADHS leidenden Sohn und die Mutter des Klassenbesten.

Voller Witz und Humor, pointiert zugespitzt, mit überraschenden Wendungen zeichnet Lutz Hübner das Bild einer Gesellschaft voller Förderwahn, einer Gesellschaft, in der nur noch ein Gymnasialabschluss zählt.

Mitwirkende
Sylvia Haas, Mario Hänel, Heidi Rohde, Sousan Ohanwe, Ronaro Zuin-Lodron, Elisabeth Englmüller

Regie, Dramaturgie: Anschi Prott
Licht:  Mario Hänel, Korbinian Hänel
Organisation:  Christian Ahrens, Hans-Christian Hinterberger

Danke an Sonja Eck und alle helfenden Hände.

Rechte: Hartmann & Stauffacher GmbH, Köln

Eine Veranstaltung der Theatergruppe Heidekraut e.V.

THEATER
Premiere Fr. 12.1.2018
Sa. 13.1.2018
So. 14.1.2018
Je 20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 14,- € (zzgl. Gebühren)
Ermäßigt: 10,- €

Tickets

Zurück
Jetzt teilen auf:
⇑ nach oben