Kalender / Infos zur Barrierefreiheit

Kasse und Reservierungen:
Di - So, 17.30 - 20.30 Uhr
Tel. 089-82 92 90 79
                                                        

PrEP17 - The Coming of Age of PrEP

16.01.18

Ein Film von Nicholas Feustel. UK/D, 2017, 35 Min. Englisch mit deutschen Untertiteln.

Die HIV-Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) ist eine neue Möglichkeit, wie sich HIV-negative Menschen durch die vorbeugende Einnahme eines Medikaments vor HIV schützen können.

Der Hamburger Filmemacher Nicholas Feustel hat sich auf Dokumentationen im Bereich Gesundheit und Menschenrechte spezialisiert, mit besonderem Schwerpunkt auf HIV-bezogene Themen. In 2015 produzierte er die offizielle Dokumentation über die in Großbritanien gelaufene PROUD-Studie zu PrEP - die Studie, die zeigte, wie hoch effektiv PrEP ist. 2017 flog Feustel erneut nach London und traf sich dort sowohl mit PrEP-Benutzern und -Aktivisten als auch mit HIV-Ärztinnen.

"PrEP17 - The coming of age of PrEP" dokumentiert einen besonderen Zeitpunkt in der Geschichte von HIV. Das erste Mal nach mehr als einem Jahrzehnt der Stagnation, ist es mit der neuen Präventionsoption möglich, die Zahl der HIV-Neuinfektionen deutlich zu senken. Der Film erzählt sowohl die epidemiologische Erfolgsgeschichte von PrEP bei schwulen Männern in Großbritanien, als auch die sehr persönlichen Geschichten einiger PrEP-Benutzer, die über ihre Beweggründe, PrEP zu nehmen - oder auch mit PrEP wieder aufgehört  haben - erzählen.

Im Anschluss Filmemacher Nicholas Feustel im Gespräch mit Dr. med. Anja Meurer, Internistin und Infektiologin. Moderation: Stefan-Maria Mittendorf, Kurator für zeitgenössische Kunst

FILM
Di. 16.1.2018
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt frei

Im Rahmen der Ausstellung Where Do I Begin?

Zurück
Jetzt teilen auf:
⇑ nach oben